Die Schulpflegschaft für das Schuljahr 2018/19

Claudia Salmann (Vorsitzende, claudia.salmann@t-online.de), 4. v. l.
Astrid Werner (stellvertretende Vorsitzende, as.werner@web.de), 2. v. l.
Henrike Rudisile (stellvertretende Vorsitzende, Vertreterin des Standortes Hochneukirch, hrrudisile@gmx.de), 3. v. l.
Petra Gregg (Vertreterin für die Oberstufe, pitgregg@gmx.de), 1. v. l.

Die Klassenpflegschaftsvorsitzenden

Klasse Klassenpflegschaftsvorsitzende(r) Stellvertreter/in
5a Mucenieks, Nicole London, Heike
5b Rosenkranz, Karl-Dieter Eßer, Nicole
5c Hösen, Claudia Janisch, Claudia
5d Giersberg, Ines Glindemann, Hannes
6a Yazdirad, Katrin Gerresheim-Packbier, Dagmar
6b König, Stefanie Jacobs, Frank
6c Cremers, Ralf Gluth, Claudia
6d Netzer, Sabine Graefe, Anne
7a Genenger, Manuela Schiffer, Nicole
7b Gregg, Oliver Neuhs, Claudia
7c Berg, Daniela Schroot, Sonja
7d Geller, Michael Schwanz, Heike
8a Hutmacher-Mattheisen, Anne Antweiler, Tania
8b Abels, Silke Claßen, Nina
8c Lenzen, Yvonne Schopen, Volker
8d Danis, Melanie Förster, Andrea
9a Stammen, Birgit Nicole Heuchele
9b Mohren, Kerstin Wilske, Volker
9c Salmann, Claudia Jopen, Heike
9d Werner, Astrid Merkens, Mathilde
10a Lindgens, Margret Rudisile, Henrike
10b Lüpges, Simone Geilenkirchen, Karin
10c Strommenger, Elke Rama, Gaby
10d Kerber, Gerlinde Sonderkamp, Stephan
EF Gregg, Petra Pinnow, Elvira
EF Schmitz, Susanne Keusemann, Sandra

Die Vertreter für die Schulkonferenz

Claudia Salmann

Astrid Werner

Ralf Cremers

Henrike Rudisile

Petra Gregg

Claudia Gluth

Stellvertreter

Elke Strommenger

Gerlinde Kerber

Susanne Schmitz

Nicole Eßer

Sabine Netzer

Volker Wilske

Vertreter für die Ordnungsmaßnahmenkonferenz

Frank Jacobs

Die Gesamtschule Jüchen ist stolz auf die Mitarbeit der Eltern und möchte dafür werben, dass sich noch weitere Eltern ins Schulgeschehen einbringen.Transparenz der Meinungsbildung und der Entscheidungen an der Schule sind ein Hauptanliegen der Elternmitwirkung. Dadurch wird erreicht, dass Eltern wissen, wofür sie sich einsetzen und ihre Kraft und ihr Engagement geben. Elternmitarbeit lebt aber auch unseren Kindern die Übernahme von Verantwortung in der Gesellschaft vor.
Wo können die Eltern mitwirken?


●      in den Klassenpflegschaften, hier sollen Eltern ihre eigenen Vorstellungen einbringen, ihre bisherigen Erfahrungen austauschen und überlegen, wie sie als Pflegschaft zusammenarbeiten können.

●      in der Schulpflegschaft, hier werden in regelmäßig stattfindenden Schulpflegschaftssitzungen Themen und Projekte, welche die ganze Schule betreffen, diskutiert und zur Vorlage für die Schulkonferenz bzw. für Gespräche mit der Schulleitung vorbereitet. Die Schulpflegschaft pflegt da her einen regelmäßigen Kontakt zur Schulleitung.

●      in der Schulkonferenz als höchstem Gremium der Schule. Ihr gehören Elternvertreterinnen und -vertreter, Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler

●      in den Fachkonferenzen, hier werden Grundsätze zur fachmethodischen und fachdidaktischen Arbeit sowie Leistungsbewertung der verschiedenen Fächer entschieden und Vorschläge zur Einführung von Lernmitteln angeregt etc.

●      in AGs – hier möchten wir Eltern ansprechen, die Lust haben ihr Hobby oder ihre handwerklichen Fähigkeiten oder andere Themen an unsere SchülerInnen der Jahrgänge 5 und 6 weiterzugeben.

●      Im Förderverein

Es sind alle Eltern herzlich eingeladen, ja aufgefordert, sich in die Mitwirkung und Mitarbeit an der Gesamtschule Jüchen einzubringen.

Wir danken allen Eltern, die bereits in der Vergangenheit an der Gesamtschule Jüchen aktiv mitgearbeitet haben und freuen uns über die Eltern, die diese Arbeit fortsetzen und ausweiten

Informationsbroschüre für Eltern

Einen Überblick über die verschiedenen Schulgremien und Informationen über deren Aufgaben und Arbeit sowie das jeweilige Wahlverfahren bietet Ihnen die 

Elternbroschüre „Einfach mitwirken“. (www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Eltern/Schulmitwirkung/index.html)

Hygieneschulung an der Gesamtschule

Zu verschiedenen Gelegenheiten (Tag der offenen Tür, Sommerfest, Kennenlernnachmittag, Spendenaktionen, Weihnachtsaktion, Grünes Frühstück, etc.) werden unter Mithilfe von Schülern und Eltern kulinarische Köstlichkeiten zubereitet und verkauft.

Dazu benötigt jeder, der an Zubereitung und Verkauf der angebotenen Nahrungsmittel beteiligt ist, eine Belehrung nach §43 des Infektionsschutzgesetzes („Hygieneschulung“).

Damit wir auch in Zukunft alle Veranstaltungen erfolgreich durchführen können und dürfen, hat die Schulpflegschaft der Gesamtschule die Belehrung in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Rhein-Kreises Neuss zum ersten Mal am 19. November 2018 für Eltern, Schüler und Lehrer im Forum der Gesamtschule angeboten.

Die Resonanz war überwältigend!

75 Schüler und 55 Erwachsene sind belehrt worden, davon 12 Personen in einer Online-Schulung am Technologiezentrum in Korschenbroich Glehn.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Dr. Michael Dörr und Herrn Patrick Vanbesesaere vom Gesundheitsamt für ihr Engagement und einen kurzweiligen Vortrag, beim Förderverein der Gesamtschule, der die Gebühren für die Schüler übernommen hat, bei Lehrern, Schulleitung und den Sekretärinnen Frau Janßen und Frau Schippschack, die die Organisation unterstützt haben und nicht zuletzt beim Hausmeister Franz-Josef Zimmermanns für die Vorbereitung der Räumlichkeiten.

Für das nächste Schuljahr ist die Hygiene-Schulung als gemeinsame Veranstaltung der Schulpflegschaften von Gesamtschule und Gymnasium geplant.

https://termin.rhein-kreis-neuss.de/fileadmin/downloads/2018_Belehrung_nach_dem_Infektionsschutzgesetz_-_Hygieneschulung_bf.pdf

Zur Weiterentwicklung der Schule gibt es „Entwicklungsgruppen“, in denen nicht nur die Schulleitung, Lehrer und Schüler, sondern auch die Eltern in der Schulpflegschaft den Weg der Schule entscheidend beeinflussen können. Regelmäßig treffen sich gewählte Schüler, Lehrer und Eltern und besprechen, planen und verändern das Leben der Schulgemeinschaft.

Im Moment arbeiten Schüler, Lehrer und Eltern in folgenden Ausschüssen und Entwicklungsgruppen:

  • Evaluation der Konzeption Lernbüros
  • Medien, Handy und Schulordnung
  • Stundenraster, Busse
  • Sponsored Walk
  • Sommerfest
  • Tag der offenen Tür
  • u.v.m.