„Superhero“ im Kreschtheater Krefeld – Unterricht der anderen Art

CategoriesNeues aus dem Schulalltag
Im Foyer des Kreschtheaters in Krefeld

Der Besuch des Stücks „Superhero“ nach dem Roman von Anthony McCarten  war ein echt starkes Erlebnis. Die Geschichte des schwerkranken 14-jährigen Jungen, der bis zu seinem Tod noch die wichtigsten und schönsten Dinge des Lebens erleben wollte, ging absolut unter die Haut. Vieles von dem, was im eigenen Theaterunterricht schon gelernt wurde, konnten unsere Schülerinnen und Schüler des Neuner-Kurses „Darstellen und Gestalten“ hier wiederentdecken. Jugendregisseur René Linke hat Regie geführt, seine Handschrift war eindeutig wiederzuerkennen. Denn bereits im Oktober letzten Jahres hat Linke mit unseren Jugendlichen in einem Workshop ein Stück für die Schaubühne im März 2020 entwickelt. „Wir haben ganz viel gelernt bei Herrn Linke“, so Mia Müller, „und gesehen, was er noch so auf die Theaterbühne gebracht hat, das war echt cool“. Im Anschluss an die Aufführung konnten alle Zuschauer auch noch mit den Schauspielern sprechen, die bereitwillig viele Fragen zum Stück und auch zu ihrem Beruf beantworteten.

Der Besuch im Kreschtheater Krefeld ist Teil des Konzeptes unserer Schule. So wird für die Jahrgänge 9 und 10 im Wahlpflichtfach Darstellen und Gestalten die Kooperation mit dem Kreschtheater weiter ausgebaut. Theaterbesuche und Workshops mit Regisseuren und Theaterpädagogen ergänzen den Unterricht der Fachlehrer. Für die Jahrgänge 7 und 8 besteht schon seit mehreren Jahren die Kooperation mit den Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach.

About the author